Willkommen auf dem Rittergut Wildenrath in Mönchengladbach-Wanlo

Entdecken Sie mit Ihrer Familie das reizvolle Zusammenspiel von Erlebnis, Natur und gepflegter Gastronomie inmitten einer grünen Oase des linken Niederrheins.

Das 800 Jahre alte Rittergut Wildenrath, umgeben von einer wunderschönen Natur, eignet sich optimal für Ihr Freizeiterlebnis.

Ob Taufe, Geburtstage, Hochzeiten, Firmenjubiläen und andere Festlichkeiten oder einfach ganz spontan ein gepflegtes Bier, Hausherr Hans-Ludwig Hoffmann heißt Sie, Ihre Familien und Freunde recht Herzlich Willkommen.

Gastronomie

Die gepflegte Gastronomie, der sommerliche Biergarten, das gourmetmäßige Restaurant und unser Saal für Festlichkeiten bilden das Herz des Rittergutes!

Lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen wir bieten für Ihren besonderen Anlass die richtige Umgebung.

Alte Möbel und rheinische Ziegelsteinwände geben den rustikal-gemütlichen Rahmen für das Restaurant in dem von Pfannenkuchen über Rheinische Kaffeetafel bis zum Filetsteak nach Gutsherren Art für jeden Geschmack das Richtige serviert wird.

Essen und Trinken in rustikaler Atmosphäre wie zu Gutsherren Zeiten!

Ob Taufe, Geburtstage, Hochzeiten, Firmenjubiläen, oder andere Festlichkeiten, sowie Beerdigungskaffee, wir heißen Sie recht Herzlich Willkommen.

Unsere Räumlichkeiten

  • Scheune: ca. 200 Plätze
  • Restaurant: ca. 120 Plätze
  • Golfbistro für Jedermann: ca. 80 Plätze

Genießen & wohlfühlenin unserem Restaurant

Unser Restaurant hat wie folgt geöffnet:

  • Mittwoch - Samstag 17:00 Uhr – ca. 23:00 Uhr
  • Sonntag und Feiertag 11:00 Uhr – ca. 23:00 Uhr

 

Unser Golfbistro hat von Montag bis Sonntag ab 8:30 Uhr ganztägig für Jedermann geöffnet


Schnitzelkarte Download
Gambas all you can eat Download
Speisekarte Download

Unser besonderes Angebot:

Am zweiten Donnerstag des Monats im Restaurant:
Gambas „all you can eat“ mit Salatteller , Brot und Aioli für 14,90 € pro Person

25 Aug

Am Freitag, den 26.08.2016 bieten wir Ihnen von 18:00 Uhr bis 21:30 Uhr ein großes italienisches Pasta-Buffet an. Nach dem Motto "all you can eat" umfasst das Buffet alles das, was das Pasta-Herz begehrt.

Folgende Speisen erwarten Sie:
Frische Salatauswahl und verschiedene Dressings, verschiedene Anti-Pasti, Melone mit Parma Schinken, Tomate mit Mozzarella, Vitello Tonno, sizilianischer Rauchlachs, Ciabatta und Aioli, Pastagerichte mit diversen Saucen und frisch gehobelter Parmesan-Käse
Dessert: Panna-Cotta, Tiramisu, und frischer Obstsalat

Wir bitten um Voranmeldung per Mail oder telefonisch unter 02166-954954. 

Wir freuen uns auf Sie!

27 Jul

Wir freuen uns außerordentlich, Ihnen ab sofort unsere neue Webseite präsentieren zu können.

Historisches

Der Adelssitz, der einst den Grafen von Are-Hochstaden gehörte, fiel über den Herrn von Dyck vor 1251 durch Kauf an die Grafen von Jülich.

Am Ende des 14. Jahrhunderts übertrugen die Herzöge von Jülich den Rittersitz Dyck zu Wanlo an die Edelherren von Wildenrath zu Erbpachtrecht (Jülicher Löwe im Hofwappen). Sieben Generationen dieser Familie saßen auf dem nach Ihr benannten Rittersitz Wildenrath zu Wanlo.

Ab Mitte des 17. Jahrhunderts blieben sieben Generationen der Freiherren und Grafen von Leerodt im Besitz des Wildenrather Hofes (Größe 375 Morgen).

Am 16. Juli 1858 veräußerten die Eheleute Freiherr Maximilian und Adelheid von Maillot geb. von Leerodt den Wildenrather Hof an die Eheleute Christian Jorissen und Christine , geborene Jopen, Ackersleute in Wanlo. Damit kam der Hof erstmals in bäuerlichen Besitz.

Um 1890 erwarb Josef Saurland den Hof, der damit in Eigentum der Familie Saurland-Decker-Hoffmann kam. Den Hof vermachte er seinem Neffen Ludwig Decker.

Dieser übertrug den Hof 1946 seiner jüngsten Tochter Anny Hoffmann-Decker.

Seit 1977 befindet sich das Rittergut Wildenrath im Alleineigentum deren Sohn Hans-Ludwig Hoffmann, der heute auf dem Rittergut eine Gastronomie und eine Golfanlage betreibt.

Marienkapelle

Am 13. Mai 2007 wurde die Marienkapelle am Rittergut Wildenrath vom Wanloer Pfarrer Hans-Josef Schuck eingesegnet.

Die Kapelle, mit den Maßen zwei mal zwei Meter, steht am Rande vor dem Eingang zur Gastronomie "Göpelhaus". Hans-Ludwig Hoffmann, der Eigentümer des Rittergutes, hat diese Kapelle im Herbst 2006 eigenhändig gebaut. Lediglich das Dach, das Schmiedeeiserne Tor und die Marmorarbeiten wurden von Fachfirmen ausgeführt. Anfänglich hing links vom Eingang eine Glocke, die in einer Glockengießerei in der Eifel extra für diese Marienkapelle gegossen wurde. Diese Glocke befindet sich seit kurzem in einem kleinen Glockenturm auf der Kapelle.

Der Marienverehrer Hans-Ludwig Hoffmann hat für diese Kapelle extra im Schwarzwald, bei einem Holzschnitzer, eine Madonna anfertigen lassen. Diese kann in der Kapelle durch das Tor betrachtet werden.

Vorbeipilgernde Bruderschaften können, nach Voranmeldung, früh morgens an der Kapelle besinnlich innehalten und werden mitunter von Hans-Ludwig Hoffmann persönlich empfangen und können sich z.B. zum Frühstück auch nach Absprache in der Gastronomie bewirten lassen. Den Pilgern, aber auch Hochzeits-Paaren, die im Rittergut feiern, wird natürlich das schwere Eisentor nach Rücksprache geöffnet.

Gutsherren-Diplom

Der urige Spaß für Firmenfeiern, Jubiläumsfeiern, Geburtstage etc.
Mit Spaß und sportlichem Ergeiz in bäuerlichen Disziplinen wie z.B. Kuhmelken, Hufeisen werfen, Nägel schlagen und Holzschuhlaufen, können Sie das Gutsherren-Diplom, signiert durch den Ehren-Oberbürgermeister der Stadt Mönchengladbach, erwerben.

Dazu mundet die Niederrheinische Kaffeetafel.

Wettkampf mit bäuerlichen Disziplinen

  • Gruppenanmeldung ab ca. 10 Personen
  • Preis auf Anfrage

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Rittergut Wildenrath
Kuckumer Straße 61
41189 Mönchengladbach-Wanlo

Telefon: 0 21 66 - 95 49 54
Telefax: 0 21 66 - 95 49 53 3
E-Mail: info@rittergut-wildenrath.de